Mein Körper ist mein Freund

Theateraufführungen: “Mein Körper ist mein Freund”

 K800_Bild 03

Ein Präventives Theaterprojekt mit Musik zum Thema „Grenzverletzungen im Alltag und sexuelle Gewalt gegen Kinder“

 „Mein Körper, der ist mein Freund,
ganz egal, ob er lacht oder weint…
Er kann rennen, schreien, schwimmen,
tauchen, fahrradfahren, klettern, raufen,..
Wenn mein Magen sich zuzieht,
mir was nicht gefällt, dann sag ich Nein.
Stopp, was soll das?“

Mit diesem Lied begann am 21.11.2013 in der Turnhalle der PMT-Schule das präventive Theaterstück des Präventionsprojektes Eukitea. Den Schülern und Schülerinnen der Klassen 1 bis 4 wurde ein Theaterstück vorgespielt, bei dem sich die beiden Kinder Sven und Lea erzählen, was sie erlebt oder geträumt haben. So erzählt Sven von seinem Freund Peter, der sich traute „Nein“ zu sagen, als sein Fußballtrainer mit ihm duschen wollte. Und Lea erinnert sich an ihre Freundin Susi, die von ihrem Onkel zwischen den Beinen angefasst wurde und sich dann ihrem Vater anvertraute. Aber Lea und Sven zeigten den jungen Zuschauern auch, welche Tricks sie auf Lager haben, um ihre Eltern dazu zu bringen, dass sie ihnen zuhören und was „gute“ und „schlechte“ Geheimnisse sind.

K800_Eukitea
Das junge Publikum und auch die Mitarbeiter/innen ließen sich von der lebhaften und großartigen Dar-stellung der beiden Schauspieler und der stimmungsvollen Musik mitreißen und so waren alle aufmerksam und interessiert bis zum Schluss dabei.

Nach dem Theaterstück trafen sich die Schüler und Schülerinnen mit ihren Klassen-lehrern im Klassenzimmer, um nochmal die wichtigsten Szenen des Theaterstücks zu besprechen. Dabei stellten die Schülerinnen und Schüler unter anderem von sich aus Überlegungen an, wem sie sich anvertrauen können und in welchen Situationen sich mit einem klaren Nein zu Wehr setzen müssen. Aber auch das „Nein sagen“ wurden in vielen Klassen nochmals thematisiert.

Abgerundet wurde das Projekt durch ein Auswertungsgespräch gemeinsam mit Frau Klein für die Lehrkräfte, deren Schüler/innen das Theaterstück gesehen hatten. Diese Nachbesprechung am Nachmittag verdeutlichte, dass die Botschaft „Mein Körper gehört mir“ bei vielen Schülerinnen und Schülern angekommen ist und somit mit diesem Projekt ein Beitrag zur Prävention sexueller Übergriffe an Kinder und Jugendlichen geleistet werden konnte.

Unterstützt wurden diese wertvollen und gewinnbringenden Tage von der Aktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks! Herzlichen Dank!

Weitere Informationen finden Sie hier:
www.eukitea.de
www.fenestra-institut.de


Pädagogischer Tag und Elternabend

„Mein Körper ist mein Freund“ war bereits das Thema des Pädagogischen Tages am 20.11.2013 für alle Mitarbeiter/innen der Prälat-Michael-Thaller-Schule. „Mein Körper ist mein Freund“ ist zugleich auch der Name eines präventiven Theaterprojektes zum Thema „Sexuelle Grenzverletzungen gegen Kinder“ des Theaters EUKITEA. Das Theaterstück ist in ein pädagogisches Gesamtkonzept eingebettet und wird vom Institut FENESTRA begleitet.

Das Projekt startete bei uns an der Einrichtung mit einer gemeinsamen Fortbildung für Schule, Tagesstätte und Fachdienst. Von 15.00 bis 18.30 wurden die Mitarbeiter/innen kompetent, überzeugend und umsichtig von Frau Klein (Institut Fenestra) weitergebildet.

K800_Bild 01 K800_Bild 02

 

 

 

 

 

 

Im Laufe der Veranstaltung kam auch Frau Hable (Erziehungsberatungsstelle Kelheim) dazu, die wertvolle Ergänzungen zu diesem wichtigen Thema hatte.

Beim anschließenden Elternabend um   19.00, der gleichzeitig 2. Teil der Fortbildung für die Mitarbeiter/innen war, wurde für die anwesenden Erwachsenen das Theaterstück aufgeführt. Im Anschluss daran bestand die Möglichkeit zum Gespräch, die gerne angenommen wurde.